Hintergrund

Meine Beweggründe

Noch lange haben nicht alle Menschen begriffen das sich das Klima auch ohne Mensch wandelt, und das sich der Mensch dem Klima anpassen muss und nicht das Klima dem Menschen. Wer sein Haus am Rande eines Vulkans aufstellt muss damit rechnen, dass es irgendwann durch den Vulkan zerstört wird. Wer auf Meereshöhe sein Daheim einrichtet muss mit Überflutungen leben. Wer in den Bergen wohnt lebt mit den Gefahren von Lawinen, Erdrutschen oder Murgängen. Umsiedlungen aufgrund veränderter klimatischer Bedingungen sind in der Geschichte der Menschheit kein Novum.

Grundlage für das menschliche Leben, ist die Akzeptanz gegenüber der Natur, und die fehlt. Nicht zuletzt bei den Klimamächtigen der Welt und den Ökoheuchlern. Über den Geldsack lässt sich die Natur nicht schützen. Nur über den Kopf und ohne Geld! Solange sich die Politik ums Klima kümmert, wird es für die Natur nicht besser. Klimapolitik ist Wirtschaftsförderung und nicht Naturschutz. Macht, Geld, Arbeit, Studienaufträge! Gründe genug die wichtigsten Medien zu beeinflussen über was berichtet werden darf und was nicht.

Mit den Themen Vulkane und Erdbeben befasse ich mich seit einigen Jahren. In der Diskussion um die Klimaveränderung habe ich mit der Zeit verschiedene Parallelen gefunden. Die Temperaturentwicklung, die Evolution, Gletscherrückgang und verschiedene weitere natürliche Vorgänge verleiteten mich zum Nachdenken. (Mitdenken)

Auf www.weltklima.ch versuche ich eine andere Sicht darzulegen, aber auch verschiedene spannende Links zu den jeweiligen Themen bereit zu stellen.

Alle nicht von mir verfassten Texte werden mit dem Quellverzeichnis oder dem entsprechenden Link versehen.

Anregungen, Vorschläge, Links die fehlerhaft sind und natürlich auch Kritik nehme ich gerne entgegen.

© geri kiechler