Klima

News Klima

Samstag, 23. November 2013 - 10:46 Uhr
Die Klimadebatte kühlt ab

Ein Bericht von Dr. Wolfram Weimer im Titel-Link: Der Klimagipfel in Warschau scheitert. Wichtige Länder steigen aus der Klimapolitik sogar aus. Da die globalen Temperaturen seit 15 Jahren nicht mehr steigen, wächst der Zweifel an apokalyptischen Forschern. Gut so!

Sonntag, 6. Oktober 2013 - 21:10 Uhr
IPCC-Klimabericht wird mit schweren Vorwürfen konfrontiert

Während der erste Vorwurf noch heisst "Zu optimistisch" wird es immer fragwürdiger "Vorgetäuschter Erkenntnisgewinn"oder auch "Gute PR statt sauberer Wissenschaft".
Zur Klimapause von 15 Jahren heisst es im Bericht auf Spiegel Online: "Wissenschaftlich wiegt die Pause schwerer als die Zusammenfassung des IPCC-Reports den Anschein macht. Im Hauptreport wird ganz offen das Problem des 15-jährigen Hiatus thematisiert: "Dort steht eindeutig, dass nur drei von 114 Klimasimulationen den Trend der letzten 15 Jahre wiedergeben können und dass der Grund für diese Abweichung zwischen Modellen und Beobachtungen unklar bleibt", sagt der Klimatologe Eduardo Zorita vom Helmholtz-Zentrum GKSS. "Dieser Punkt hätte in der Zusammenfassung des Berichts klarer thematisiert werden sollen, denn er unterstreicht, dass wichtige Defizite der Klimamodelle noch nicht verstanden sind".
Bericht im Titel-Link.

Montag, 30. September 2013 - 19:52 Uhr
Ist das Klima "links"?

Einmal mehr bringen es Maxeiner & Miersch auf den Punkt: Warum ist es gerade die politische Linke welche sich dermaßen ums Klima bemüht? Und nun kommt auch noch eine Studie hinzu, welche es an den Tag brachte, dass sich 70 Prozent der Journalisten, die übers Klima berichten, links einordnen. Vermutlich würde sich über eine weitere Studie problemlos belegen, dass die oben erwähnten 70 Prozent zu nahezu 90 Prozent WWF- Sympathisanten sind!!
Lesen Sie den Bericht von Maxeiner & Miersch im Titel-Link.

Sonntag, 29. September 2013 - 19:16 Uhr
Der Weltklimarat ist unglaubwürdig geworden

"Egal, was neue Erkenntnisse und Zahlen auch besagen mögen: Für die Funktionäre des Weltklimas wird alles immer noch schlimmer. Deshalb glauben die Bundesbürger den Prognosen auch nicht mehr." Lesen Sie den Artikel von Ulli Kulke im Titel-Link.

Freitag, 20. September 2013 - 18:20 Uhr
...und sie rudern zurück!!

Vom Emissionshandel bis zum Glühbirnenverbot: Die EU-Klimapolitik fußt auf der Annahme, die Erde erwärme sich immer schneller. Nun rudert der Weltklimarat zurück – und hinterlässt ratlose Regulierer.
Lesen Sie mehr dazu im Titel-Link.

Samstag, 14. September 2013 - 19:05 Uhr
99 Prozent war völlig übertrieben!!!!!!!!!

Eine neue Studie im Journal NatureClimateChange: 99% aller Klimaprognosen haben globale Erwärmung übertrieben. Ein Artikel welcher wohl kaum für Schlagzeilen sorgen wird, obwohl viele Milliarden aufgrund genau dieser übertriebenen Prognosen und wissenschaftlichen Studien ausgegeben wurde. Das sich die Wissenschaft Fehler erlauben darf ist nicht in Frage zu stellen. Sollten aber diese Fehler absichtlich und mit klaren Zielen angestrebt um Gesetzte zu beeinflussen, Gelder zu fordern und die Menschheit zu betrügen, dann wäre es wohl der grösste Skandal den es je gegeben hat.....und alle schweigen!

Dienstag, 10. September 2013 - 20:58 Uhr
Das eiskalte Comeback der Arktis

Die B.Z. Berlin meldet: Vor sechs Jahren wurde eine komplette Pol-Schmelze vorhergesagt. Nun ist Frost-Kappe um 60 Prozent gewachsen.

Ausgerechnet im Sommer kehrt der ewige Winter zurück. Denn neue Satellitenaufnahmen zeigen, dass die Eisfläche des Nordpols ungewöhnlich stark gewachsen ist.

Lesen Sie mehr dazu im Titel-Link

Donnerstag, 8. August 2013 - 16:51 Uhr
Eiszeiten nur dank Rückkoppelung

Was Skeptiker schon immer sagten (schrieben), belegen nun Untersuchungen eines japanisch-schweizerisch-amerikanisches Forscherteams: Natürliche Zyklen, Rückkoppelungseffekte und die Sonneneinstrahlung bestimmen das Erdklima.
Lesen Sie den Bericht im Titel-Link.

Sonntag, 7. Juli 2013 - 14:41 Uhr
Mehr Starkregen?

Klimawandel ist nicht ein durch Treibhausgase verändertes Phänomen sondern das Problem ist der durch den Menschen stark beeinflusste Wasserkreislauf. In verschiedenen Artikeln habe ich darüber geschrieben. Karsten Brandt von donnerwetter.de hat in einem kleinen Vergleich die Entwicklung von Starkregenereignissen untersucht.
Lesen Sie mehr dazu im Titel-Link.

Montag, 1. Juli 2013 - 20:47 Uhr
Gegen das Wetter sind wir machtlos

Der Berner Klimahistoriker Christian Pfister rät zu Gelassenheit angesichts von Kälte, Hitze, Bise, Hagel und Sturm. Es sei schon viel schlimmer als dieses Jahr gekommen.
Von Jean-Martin Büttner; Basler Zeitung
Lesen Sie mehr dazu im Titel-Link.

Sonntag, 30. Juni 2013 - 08:40 Uhr
Spielt das Wetter wirklich verrückt?

Ein Hintergrundbericht zum aktuellen Wetter aus EIKE im Titel-Link.

Donnerstag, 23. Mai 2013 - 19:33 Uhr
Kennen Sie auch einen Klimaleugner?

Glücklicherweise wohne ich nicht in Deutschland.....sonst würde ich mich nun auf einer schwarzen Liste wiederfinden! Oder sollte ich vielleicht leugnen jemals ein Klimaleugner gewesen zu sein? So wie "damals" Petrus leugnete oder in historischen Zeiten Menschen ihre Herkunft oder ihr Glaube leugneten um sich vor dem sicheren Tod zu retten. Nein, ich lebe ja nicht in Deutschland.
Aber lesen Sie selbst, wie es meinen "Artgenossen" in unserem Nachbarland ergeht, im Titel-Link.

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden

Archiv

Klima - News Jan bis Aug 2010 [120 KB]
Klima - News 2008 und 2009 [209 KB]